Sangenic Windeltwister von Tommee Tipee

Tommy Tee Sangenic Windeltwister
Sangenic Windeltwister. Bildquelle: Tommee Tippee, Amazon.de

Der Sangenic Windeleimer von Tommee Tippee, oder auch Windeltwister genannt, ist unser dritter Kandidat im großen Windeleimer Test. Der Windeleimer arbeitet mit einem Kassettensystem bzw. Nachfüllkassettensystem, welches meist in 6er Packs angeboten wird. Wir haben uns das Modell Windeltwister Tec MK4 Hygiene Plus für Sie etwas genauer angeschaut.

Der Sagenic Windeleimer ist optisch sehr ansprechend verarbeitet. Durch seine geringe Größe findet er überall Platz und steht dabei nicht im Weg. So lässt er sich auch bequem auf dem Wickeltisch verstauen. Dabei hat der Sangenic MK4 Hygiene Plus ein Fassungsvermögen von etwa 28 Windeln.

Praktisch ist übrigens auch der zusätzlich erhältliche Sockel “Tommee Tippee Twister Base“, der für den Windeltwister MK3, MK4 und MK5 taugt und es ermöglicht, dass der Windeltwister von Sagenic im Stehen die ideale Höhe hat.


Fakten zum Sangenic Windeltwister

  • System: Kassettensystem
  • Farbe: weiß, grau, rosa
  • Maße: 26 x 29,5 x 34 cm
  • Gewicht: 1,82 kg
  • Rückgaberecht: 30 Tage
  • Bewertungen: 4,2 von 5 Sternen (bei ca. 51 Bewertungen) auf Amazon.de

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Hygienische Verpackung jeder einzelnen Windel mit Kassettensystem
  • Antibakterieller Schutz der Verpackungsfolie; hält Keime und Gerüche unter Verschluss
  • Absolut geruchsfrei
  • Platzsparende Form

Nachteile

  • Geringe Höhe fürs Verstauen etwas unhandlich; dafür aber separater Sockel erhältlich
  • Hohe Folgekosten der Windelkassetten

Bewertung des Diaper Champ Windeleimers

4. Platz in unserem Windeleimer-Test

Geruchsdichtigkeit
Größe
Kosten
Praxis
Umwelt

Fazit

Praxistauglicher, absolut geruchsdichter Windeleimer mit leider etwas teurem Kassettensystem.

3.7

Sangenic Windeleimer – Gerüche waren gestern

Man muss sagen, dass der Sangenic Tec Windeltwister hält, was er verspricht, denn unangenehme Gerüche dringen mit diesem Windeleimer nicht nach draußen. Dies hat der Windeleimer einem ausgeklügelten System zu verdanken. Die Windel wird einfach in die Öffnung des Tec Windeleimers gelegt, wo sie von einem ringförmigen Greifarm gehalten wird. Nun dreht man den Ring, der um die Öffnung des Windeleimers angebracht ist, im Uhrzeigersinn. Die Windel wird nun in die Folie eingedreht und somit einzeln und luftdicht verpackt in der sogenannten Nachfüllkassette.

Schließt man den Deckel des Windeleimers, wird die Windel durch den Easy Push Stopfer tief in den Windelschlauch gedrückt. Die spezielle Folie des Sangenic Windeleimers ist antibakteriell und sorgt dafür, dass keine Gerüche nach außen dringen und der Windeleimer hygienisch sauber bleibt.

Video zur Anwendung des Sangenic Windeleimers

Guter Windeleimer mit hohen Folgekosten

Der Nachteil des Sangenic Tec Windeleimers liegt in den hohen Folgekosten, die er verursacht. Das System ist super, vor allem wenn man den Tec Windeltwister mit dem Tommee Tippee Untersatz nutz. Eine sehr einfache, praktische und hygienische Angelegenheit. Allerdings müssen hierfür auch spezielle Nachfüllkassetten für Sangenic Windeleimer verwendet werden. Die Nachfüllkassetten kosten etwa 6-8 Euro pro Stück, dies führt zu hohen Folgekosten. Nachfüllkassetten für alle Windeltwister Modelle gibts meist in 6er Packs und 12er Packs. Da jede Windel einzeln verpackt wird, ist der Folienverbrauch auch höher, als bei anderen Modellen.

Fazit zum Sangenic Tec Windeleimer

Der Sangenic Windeleimer hat zwar etwas höhere Kosten, die durch die Nachfüllkassetten verursacht werden, aber wer sich diese leisten möchte, erhält einen Windeleimer der wirklich geruchsfrei ist. Wer also eine empfindliche Nase hat und absolut keine Windelgerüche haben will, der kommt um den Sangenic Windeleimer oder dem Angelcare Windeleimer nicht herum.